Canada Travel

Quick Update: Endlich in Fort Nelson

By on Mittwoch, der 30. August 2017

Gegen fünf Uhr gestern Abend bin ich in Fort Nelson angekommen. Nachdem ich vier Tage zuvor mein Bärenspray irgendwo auf dem Alaska Highway verloren habe, war ich doch froh wieder in einer Stadt mit „Full Service“ anzukommen. An fast allen Lodges (das sind im wesentlichen Tankstellen mit Restaurant und Kiosk) entlang des Highways habe ich immer wieder erfolglos nach Bärenspray gefragt. Es radelt ein komisches Gefühl mit, wenn einem das einzige wirksame Mittel gegen einen Bärenangriff abhandengekommen ist. Mit dem Schweizer Taschenmesser kann man leider wenig ausrichten und einem Grizzly davonradeln ist selbst bergab schwierig, da sie bis zu 60km/h schnell sein sollen. Daher ging es dann heute morgen direkt vom Zeltplatz zum lokalen Sportgeschäft um neues Spray zu besorgen. Zur Sicherheit habe ich noch einen Karabiner dazugekauft (wobei der mir sogar geschenkt wurde), damit ich den Holster des Bärensprays zukünftig doppelt sichern kann (am Gürtel und an der Gürtelschlaufe). Ab jetzt radelt es sich also wieder ein bisschen entspannter.

 

Mein tägliches Pensum auf dem Rad habe ich seit dem letzten Update deutlich gesteigert und bin mittlerweile bei ca. 100km pro Tag angekommen. Hatte ich nach den ersten Etappen noch spürbare Muskelschmerzen in den Beinen, so ist dies mittlerweile fast vollständig verschwunden. Lediglich der Nacken zwickt noch ein wenig, da ich insbesondere auf Streckenabschnitten mit heftigen Gegenwind oder in Bergab Passagen gerne mal in die Aeroposition gehe (mangels Aerobars an meinem Fahrrad nutze ich die Lenkertasche als Ersatz). Das Schlafen auf der dünnen Isomatte, so komfortabel sie auch ist, trägt leider nicht zur Entspannung bei. Aber ich spüre schon, dass es in den letzten Tagen besser geworden ist – der Körper scheint sich also langsam an die Belastung zu gewöhnen.

 

Das war ein weiteres kurzes Update – mit den ausführlichen Berichten hänge ich nach wie vor hinterher. Also gibt’s wieder mal vor allem Fotos. 😉

TAG
RELATED POSTS
+++ it ain’t till it’s over +++

Mittwoch, der 5. Dezember 2018

+++ Interview with Argentinian television +++

Donnerstag, der 1. November 2018

+++ Lago de Titicaca +++

Dienstag, der 30. Oktober 2018

+++ last night in Cusco +++

Samstag, der 6. Oktober 2018

+++ visiting Macchu Picchu +++

Montag, der 1. Oktober 2018

+++ sprinting through the Andes towards Cusco +++

Montag, der 1. Oktober 2018

+++ arrived in Huancayo – my plan for the next three months +++

Sonntag, der 16. September 2018

+++ great hospitality on the way to Cajamarca +++

Freitag, der 24. August 2018

+++ finally in Peru +++

Freitag, der 17. August 2018

7 Comments
  1. Antworten

    Kinshuk

    Mittwoch, der 30. August 2017

    Bravo !! the Pics look really beautiful . Waiting for the next update on your pit stops .. kudos 🙂

  2. Antworten

    Claire

    Mittwoch, der 30. August 2017

    Sehr schön..wo ist das Foto vom Grizzly?

  3. Antworten

    Sunil

    Mittwoch, der 30. August 2017

    Beautiful place. Have a great time!

  4. Antworten

    Carsten

    Freitag, der 1. September 2017

    Bärenspray … hmm … not for the faint-hearted … 😉

    Stelle mir das gerade bildlich vor wie man einem Bär – quasi mit einer Dose Haarspray in der Hand – entgegentritt.

    Alles Gute ! Bleib dran ! Ich les‘ weiter …

    • Antworten

      Martijn

      Montag, der 11. September 2017

      Ich möchte es mir auch nicht vorstellen. Es vermittelt aber ein Gefühl von Sicherheit eine solche Dose bei sich zu haben auch wenn ich hoffe sie nie benutzen zu müssen.

  5. Antworten

    Shaiksha

    Freitag, der 8. September 2017

    Glad to know your updates. Beautiful Pics… :).
    Have a great time. Waiting for further updates… 🙂

    • Antworten

      Martijn

      Montag, der 11. September 2017

      Done! I try my best to give more frequent updates from now on. 😉

Kommentar verfassen